Zurück zu Mineralsäure-Prozesse

Salpetersäurebehandlung

Wir liefern die Verfahrenstechnik und
fertigen die Apparaturen für
- Rückgewinnung -
- Reinigung -
- Konzentrierung -
Nitric Acid Treatment

Einführung


Salpetersäure ist eine der gebräuchlichsten Mineralsäuren in der chemischen Industrie. Sie wird durch Hochtemperaturoxidation von Ammoniak mit Sauerstoff hergestellt, bei der ein Katalysator aus Platin und Rhodium zum Einsatz kommt. Zusammen mit Wasser entsteht dann Salpetersäure mit einer Konzentration von bis zu 68 Gew.-%. Ein Großteil dieser Salpetersäure wird für die Produktion von Düngemitteln verwendet. Andere Verfahren, wie die Herstellung von Sprengstoffen, Farbstoffen, Raketentreibstoffen oder Polyurethanen, erfordern höher konzentrierte Salpetersäure. Im Hinblick auf die Konzentration ist zu berücksichtigen, dass Salpetersäure und Wasser, wie unten dargestellt, bei einer Salpetersäurekonzentration von 68 Gew.-% ein Azeotrop bilden.

Dampf/Flüssigkeit-Gleichgewicht von Salpetersäure und Wasser

HNO3-H2O Vapour-Liquid Equilibrium

Verdampfer für die Vorkonzentrierung von Salpetersäure 

Evaporator for nitric acid pre-concentration

Die Konzentrierung von Salpetersäure bis zum oder nahe am azeotropen Punkt erfolgt durch eine „simple“ Rektifikation, die als Vorkonzentrierung bezeichnet wird. Die Hochkonzentrierung von Salpetersäure über dem azeotropen Punkt bis zu 99,8 Gew.-% wird durch extraktive Rektifikation mit Schwefelsäure durchgeführt. Bei diesem Konzentrierungsprozess entstehen NOx-Gase, die sich teilweise in der produzierten flüssigen Salpetersäure lösen. In den meisten Fällen muss die Salpetersäure frei von NOx sein, so dass anschließend ein Bleich- bzw. Stripping-Verfahren mit Luft folgt, um reine konzentrierte Salpetersäure zu gewinnen. Die entstehenden NOx-Gase werden in Salpetersäure umgewandelt und recycelt, um die allgemeine Prozesseffizienz zu steigern und NOx-Emissionen zu vermeiden.

Für Nitrierprozesse verwendete Salpetersäure wird für gewöhnlich mit Schwefelsäure gemischt, um ein Gemisch mit der Bezeichnung „Nitriersäure“ zu erhalten. Die Salpetersäure in diesem Gemisch reagiert während des Nitriervorgangs nicht quantitativ, so dass die Rückgewinnung der Säuren wichtig für die Kosteneffizienz des gesamten Nitrierprozesses und die Reduzierung der Nitrate im Abwasser ist. Für die Rückgewinnung und Reinigung bzw. die sogenannte Denitrierung und weitere Aufbereitung von Salpetersäure aus verschiedenen Abfall- und Zulaufströmen hat De Dietrich Process Systems optimale Prozesse entwickelt und weltweit zahlreiche Anlagen errichtet. 

Die Anlagen für diese QVF® Prozesse werden aus hochkorrosionsbeständigen Komponenten aus QVF® Borosilicatglas 3.3 und De Dietrich Stahlemail von De Dietrich Process Systems gebaut. Als Hersteller dieser Komponenten hat De Dietrich Process Systems in den letzten Jahrzehnten daher Prozesse zur Behandlung von Salpetersäure entwickelt, z. B. für die:

  • Vorkonzentrierung von Salpetersäure
  • Produktion hochkonzentrierter Salpetersäure bis zu 99,8 Gew.-%
  • Bleichung von Salpetersäure
  • Herstellung von Salpetersäure aus NOx
  • Rückgewinnung von Salpetersäure aus verschiedenen Abfallströmen
  • Rückgewinnung von Salpeter- und Schwefelsäure aus Nitrierprozessen
  • Zersetzung und Beseitigung organischer Verbindungen aus Salpetersäure
  • Reinigung von Salpetersäure bis zum höchsten Reinheitsgrad für Elektronik (electronic grade)

Die Auslegung dieser Prozesse wird immer für die an Ihrem Standort verfügbaren Betriebsmittel optimiert.

Eine Optimierung und Anpassung dieser Prozesse an Ihren Zulaufstrom sowie Ihre Qualitätsvorgaben für das Produkt kann von uns in einer unserer Testeinrichtungen vorgenommen werden.

Denitrierkolonne zur Rückgewinnung von Salpetersäure

Denitration Column

Konzentrierkolonne für Salpetersäure

QVF Nitric Acid Columns
Haben Sie Fragen? Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.
Wenn Sie mit einem Vertriebsmitarbeiter über unsere Produkte und Dienstleistungen sprechen möchten, können Sie uns hier erreichen.
Kontakt