Zurück zu Fest-Flüssig-Trennung

Filter / Trockner: RoLab mit Mikrowelle

Schnellere Trocknung auf einer Rührdrucknutsche
PDF generieren

Ob für pharmazeutische oder chemische Prozesse, kurze Prozesszeiten sind bei der Trocknung eine wesentliche Anforderung.

Sie können jetzt von unseren Trocknern und Filter / Trocknern in Kombination mit Mikrowelle profitieren,
um eine hohe Trocknungseffizienz zu erzielen.

 

BESCHREIBUNG
 

Der RoLab bietet den Vorteil der Kombination der mechanischen Fest-/ Flüssig-Trennung sowie der thermischen Trocknungsphase unter Vakuum. Mikrowellen können als zusätzliche Energiequelle hinzugefügt werden, um die Trocknungszeit deutlich zu reduzieren. Durch sorgfältige Kontrolle der Produkttemperatur und der zugeführten und reflektierten Mikrowellenleistung ist diese Technik ideal für die schnelle Verarbeitung von pharmazeutischen Produkten.

Der RoLab kann auch als Fest-Flüssig-Lösungsmittelextraktor für Versuche oder in der Herstellung von pflanzlichen Inhaltsstoffen im kleinen Maßstab verwendet werden. Der Mikrowellengenerator eröffnet neue Möglichkeiten der Produktentwicklung und verbessert deutlich die Lösungsmittelentfernung (Trocknen des vorgelegten Extraktionsgutes, um den Lösungsmittelgehalt zu reduzieren).

Anwendungsbereich: Filtrations- und Trocknungsversuche sowie zuverlässige Scale-Ups für kleine Wirkstoffchargen oder Zwischenprodukte.

VORTEILE

  • Bedienerfreundlich
  • Kombination verschiedener Verfahrensschritte in einer Anlage (Waschen, Filtrieren, Trocknung unter Vakuum und mit Mikrowelle
  • Schnellere Prozessführung
  • Geringe Stellfläche erforderlich

 RoLab 0.4 mit Mikrowellentrocknung
 

1. Mikrowellengenerator
2. Hohlleiter Verrohrung
3. Mikrowellen Tuner und Prozessanschluss
4. RoLab 0.4 Filter / Trockner

TECHNISCHE DATEN


RoLab 0.4

• Filterfläche 0.4 m2
• Kuchenvolumen max. 128 l
• Nutvolumen Slurry max. 364 l
• Behältervolumen total 387 l
• Heizfläche 2,4 m²
• Rührerhub (nominal) 300 mm
• Drehzahl Rührer (links / rechts) 9-35 min-1
• Motorleistung 5.5 kW

Mikrowellengenerator

• MW Leistung: 2 kW
• Frequenz: 2.45 GHz +/- 20%
• Kühlwasserbedarf: 4 l/min, 4 bar

DER EFFEKTIVE FILTER / TROCKNER
 

Herkömmlicherweise erfolgt der Wärmeeintrag über die beheizten Trocknerwände und dem Rührwerk. Die Wärmeübertragungsrate hängt somit von der produktberührten
Oberfläche und dem Volumen des zu verarbeitenden Produkts ab. Als solches ist diese Kontakttrocknung am effektivsten für kleinere Apparate.

Da die produktberührte Behälterwand und der Rührer die einzige Quelle für den Wärmeeintrag bei der Trocknung sind, gibt es für die «reine» Vakuumtrocknung bei größeren Maschinen Limitierungen. Mikrowellenenergie als eine weitere Quelle für den Energieeintrag kann verwendet werden, um diese Beschränkungen zu überwinden.

Auch besitzt Mikrowellenstrahlung, im Vergleich zu den konventionellen Trocknungsverfahren, eine wesentlich größere Eindringtiefe, was zu einer schnelleren Trocknung von grösseren Agglomeraten und von feuchten Produkten mit niedriger Wärmeleitfähigkeit führt.

 

Prinzipanordnung der Mikrowellentrocknung
auf einem Filter / Trockner

 

Haben Sie Fragen? Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.
Wenn Sie mit einem Vertriebsmitarbeiter über unsere Produkte und Dienstleistungen sprechen möchten, können Sie uns hier erreichen.
Kontakt
Schließen
Dokument herunterladen
Vielen Dank, dass Sie uns ein paar Informationen vor dem Download geben.
* Erfordelich