Zurück zu Mineralsäure-Prozesse

Salzsäurebehandlung

Prozessanlagen zur Rückgewinnung, Reinigung, Konzentrierung oder Entfernung von Salzsäure
HCl

Salzsäure ist heutzutage eine der gebräuchlichsten Chemikalien und kommt bei einer Reihe von Anwendungen zum Einsatz, von denen die wichtigsten folgende sind:

  • Chemische Synthese – organische Chloride für Agrochemikalien und Polymere wie PVC
  • Produktion anorganischer Chemikalien zur Wasseraufbereitung 
  • Regeneration von Ionentauschern
  • Metallreinigung – Beizchemikalien
  • Petrochemische Industrie – Aktvierung von Ölquellen
  • Lebensmittelindustrie – Herstellung von z. B. Süßungsmitteln, Glutamaten und Glukosesirupen
  • Leder-/Gerbindustrie


Bei vielen dieser Anwendungen entsteht verunreinigte Salzsäure (verbrauchte bzw. verdünnte Säure) als Nebenprodukt, doch aufgrund der geringen Kosten und Verfügbarkeit frischer Rohstoffe wurde bisher wenig oder kein Aufwand betrieben, um die verunreinigte Salzsäure für eine Wiederverwendung aufzubereiten. Wir bieten das Know-how und die Apparaturen für die Rückgewinnung, Reinigung und Konzentrierung von Salzsäure, sogar über dem azeotropen Punkt.

Chlorwasserstoffgas entsteht andererseits bei einer Vielzahl von Prozessen in den verfahrenstechnischen Industrien als Nebenprodukt oder Abgas. In vielen Ländern gelten strenge Emissionsgrenzwerte für Chlorwasserstoff und der Stoff muss daher aus den Abgasströmen entfernt werden. Wir bieten Anlagen an, um die Salzsäure aus dem Abgas zu waschen oder, wenn die Konzentration hoch genug ist, um HCl zur Herstellung von Salzsäure als Produkt zu absorbieren.

Salzsäure in Wasser

 

HCl ist sehr gut in Wasser löslich. Das unten stehende Diagramm zeigt das HCl-Verhältnis in der Dampfphase in Abhängigkeit von der Flüssigphase bei atmosphärischen Siedebedingungen.

Bis zu einer Konzentration von ~10 Gew.-% HCl im Wasser sinkt der Dampfdruck von HCl bis auf wenige ppm, so dass es sich einfach aus Abgasen herauswaschen lässt. Mit einem Anstieg der Konzentration in der Flüssigphase steigt auch der HCl-Dampfdruck drastisch an.

Bereits bei einer Konzentration von 21 Gew.-% HCl stimmt die Konzentration in der Dampfphase mit der in der Flüssigphase überein und gibt damit den azeotropen Punkt dieses binären Gemischs an. Eine Konzentrierung von verdünnter Salzsäure über diesem azeotropen Punkt lässt sich mit einer simplen Rektifikation nicht erreichen und wird daher gesondert beschrieben.

Bei einer Konzentration von ~40 Gew.-% HCl in der Flüssigphase besteht der Dampf fast ausschließlich auf HCl, d. h. es handelt sich um die maximale Konzentration von HCl in Wasser bei Atmosphärendruck.

Gleichgewichtsdiagramm für HCl in Wasser

Vapour/Liquid Diagram HCl7Water
Haben Sie Fragen? Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.
Wenn Sie mit einem Vertriebsmitarbeiter über unsere Produkte und Dienstleistungen sprechen möchten, können Sie uns hier erreichen.
Kontakt